Warum Integral Togetherness

Die kollektive Intelligenz zur täglichen Praxis machen

Eine mögliche Definition der kollektiven Intelligenz ist die Fähigkeit von Personen in einem Teams, einer Gruppe oder einer Organisation, Wissen zu teilen und auf koordinierte und abgleichende Art und Weise miteinander zu handeln, um gemeinsam leistungsfähige Ziele zu erreichen.

Anders gesagt bedeutet kollektive Intelligenz: 1 + 1 = 3

Genauso wie Wasserstoff und Sauerstoff gemeinsam eine dritte Einheit bilden, nämlich das Wasser, verwandelt die kollektive Intelligenz Einzelpersonen in eine kohärente Gruppe und erzeugt ein Team, in dem die Gesamtheit tatsächlich größer ist als die Summe seiner Einzelteile.

Es gibt viele Gruppen und Teams, die keine kollektive Intelligenz hervorbringen. Nicht jede Interaktion erzeugt automatisch kollektive Intelligenz. Schauen wir uns doch um...!

Es wurde eine Reihe von Vorbedingungen und notwendigen Fähigkeiten ausgemacht, um zur Schöpfung von kollektiver Intelligenz gelangen zu können. Um hier nur einige zu nennen: ein gemeinsamer Sinn, eine offene Kommunikation, in der das offene Wort erlaubt ist und geschützt wird, wechselseitiges Vertrauen, ein Engagement für etwas, das größer ist als wir selbst und ein sicherer Raum für Streitgespräche.

Gleichzeitig kann man mehrere Phasen oder Stadien der kollektiven Intelligenz ausmachen.
Bereits in längst vergangenen Zeitepochen haben Menschen gemeinsame Formen des Überlebens und Zusammenlebens gesucht. Spiral Dynamics und andere Modelle zeigen uns, wie sich verschiedene Formen der kollektiven Intelligenz in zahlreichen menschlichen Gemeinschaften entwickelt haben, je nach den herrschenden Lebensbedingungen.
Jean-François Noubel, Praktiker und Forscher im Gebiet der kollektiven Intelligenz unterteilt in drei Haupttypen der kollektiven Intelligenz: die ursprüngliche kollektive Intelligenz, die pyramidale sowie die globale kollektive Intelligenz.

In unserer aktuellen Zeit der Krisen befinden sich viele Unternehmen, Organisationen und menschliche Gesellschaften in einer Übergangsphase von einer pyramidalen kollektiven Intelligenz zu einer globalen kollektiven Intelligenz.

Dank seiner Coaching-Ansätze und Tools für Teams, Organisationen und Großgruppen-Leitung begleitet Integral Togetherness Sie bei der Bewältigung dieses Übergangs. Allgemeiner ausgedrückt begleiten wir Sie dabei, dass die kollektive Intelligenz Ihres Teams oder Ihrer Organisation voll zum Einsatz kommt.

Der Coach tritt nicht auf aus der überlegenen Position einer Person, die stärker oder kompetenter ist als das Personal der Organisation. Er wird nicht zur externen Führungskraft, welche die Fehler und Mängel interner Führungskräfte ausgleichen muss.
Der Coach leitet Menschen und Systeme vielmehr an, ihre eigenen Lösungen zu entdecken und anzuwenden.
Wir lassen uns leiten von der Rollenbeschreibung, die der Leiter von Open Space Gruppen Harisson Owen, der diese Methodik entwickelt hat, vorschlägt, nämlich „idealerweise gleichzeitig völlig präsent und völlig unsichtbar“ zu sein.

Also wo stehen Sie und wo steht Ihre Organisation heute bezüglich der kollektiven Intelligenz? Hier ein paar Fragen für eine kurze Zwischenbilanz:
-  Was funktioniert bereits gut in Ihrer Organisation, was die kollektive Intelligenz anbetrifft?
-  Sind die erwiesenen/bewährten Vorteile der kollektiven Intelligenz Ihrer Meinung nach in Ihrer Organisation konkret beobachtbar?
-  Haben Sie die zur kollektiven Intelligenz erforderlichen Schlüsselkompetenzen ermittelt?
-  Sind diese Kompetenzen in Ihrer Organisation entwickelt?
-  Konnten Sie Wege zur konkreten Verbesserung der kollektiven Intelligenz in Ihrer Organisation identifizieren?